Leitbild

Leitbild

Unser Credo: Die Berge schützen, damit wir sie wild erleben können

„Tausende von erschöpften, zivilisationsmüden Menschen beginnen zu entdecken, dass der Gang in die Berge einer Heimkehr gleicht. Sie begreifen, dass die wilde Natur lebensnotwendig ist und dass Naturparks und Reservate nicht nur Schlagholz und Wasser zum Bewässern liefern, sondern wahre Quellen des Lebens sind.“ (John Muir, Our National Parks, 1909)

(Der Begriff „Wilderness“ für die – vor dem Wirken des Menschen geschützte – wilde Natur, wurde von den Pionieren der nordamerikanischen Wildnisschutzbewegung „The Wilderness Society“ geprägt.)

Die Idee, die Wildnis zu schützen, damit der Mensch in ihr einen Ausgleich zu Konsumzwang und Technisierung erleben kann, hat in den letzten 100 Jahren nichts an Aktualität verloren ! Die Alpen sind insbesondere in den letzten Jahren einem zunehmenden Erschließungsdruck ausgesetzt. Unsere Berge, die bereits die wirtschaftlich und touristisch besterschlossenen der Welt sind, sollen nunmehr endgültig zur Gewinnmaximierung „hergerichtet“ werden – als Konsumartikel und Kulisse für die Tourismusindustrie, als Stromlieferant für die Energieerzeuger, als Holzlieferant für die Holzindustrie, als Beschaffer von EU-Fördergeldern für Teile der Landwirtschaft usw. Das Ziel von Mountain Wilderness Österreich ist es, unsere Berge zu bewahren, damit wir und unsere Kinder sie in ihrer Ursprünglichkeit erleben können! Unser Engagement gilt sowohl der Erhaltung intakter Natur als auch der Bewahrung einer lebendigen Gebirgskultur.